ZUTATEN
Für den Teig:
500 g
Mehl
42 g
frische Hefe
2 St.
Eigelbe
2 EL
Puderzucker
250 ml
Milch
1/2 Pck.
Backpulver
200 ml
Öl
1 Prise
Salz
Für die Füllung:
Quark
Ei(er)
Vanillezucker
Zimtzucker
Rosinen

ZUBEREITUNG

Durchgesiebtes Mehl, zerbröselte Hefe, Eigelbe, Puderzucker, Milch, Backpulver, Öl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.
Den Teig ungefähr 15-20 Minuten kneten.
Inzwischen die Quarkfüllung zubereiten. Dafür Quark, ein Ei, Rosinen, Vanille- und Zimtzucker verrühren. Natürlich könnt ihr auch eine andere, beliebige Füllung zubereiten – z.B. eine Nuss- oder Mohnfüllung.
Den Teig in 8 Portionen teilen. Diese jeweils dünn ausrollen und in 4 Dreiecke schneiden. Füllung darauf verteilen und zu Kipferln formen.
Die Kipferl auf einem gefetteten (eventuell mit Backpapier ausgelegten) Backblech mit genug Abstand verteilen. Mit verquirltem Eiweiß bestreichen und 10 Minuten gehen lassen. Bei 180 °C ca. 10-15 Minuten hellbraun backen.

ZUTATEN
Teig:
18 Löffelbiskuits
250 ml Kakao oder 250 ml Kaffee

Creme:
400ml Schlagsahne
200 g Mascarpone
2 pack. Sahnesteif
4 TL Vanillezucker oder etwas Vanilleextrakt

Außerdem:
6 mittelgroße Gläser

Zum Servieren:
2EL Kakaopulver (ungesüßten Backkakao)

ZUBEREITUNG
Creme: Schlagsahne mit Sahnesteif und 2 TL Vanillezucker steif schlagen. In einem anderen Behälter die Mascarpone mit 2 TL Vanillezucker cremig rühren.
Die Sahne mit einem Teigschaber in die Macarponecreme unterheben und kühl stellen.
Tiramisu: Löffelbiskuits zerbrechen und jeweils von beiden Seiten in den Kakao oder in den Kaffee (je nachdem welchen Geschmack man bevorzugt) hineintauchen und einen Löffelbiskuit in jedes Glas legen, darüber jeweils ein Esslöffel von der Sahnemascarponecreme geben. Diesen Vorgang weitere zwei Male wiederholen. Die gefüllten Gläser für mindestens 4 Stunden kühlen lassen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen.

Zubereitung: 20 Min
Kühlzeit: 4 Stunden

ZUTATEN
Für den Teig:
350 g
Mehl
150 g
Puderzucker
250 g
Margarine
2 St.
Eigelbe
1 Pck.
Backpulver
Für den Belag:
1 kg
geriebene Äpfel
150 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
gemahlener Zimt
Zum Bestäuben:
Puderzucker
Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Mehl mit Backpulver vermischen, durchsieben und Margarine, Eigelbe sowie Puderzucker dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig halbieren. Eine Hälfte auf bemehlter Arbeitsfläche zur Blechgröße (30×40 cm) ausrollen – auch einen Rand formen.
Die Apfelfüllung (siehe Schritt 5) verteilen und mit dem Rest des Teigs zudecken.
Mit Milch beträufeln, mit einer Gabel anstechen und in den Ofen schieben. 30 Minuten oder nach Bedarf bei 180 ° C backen.
Für die Füllung Äpfel grob raspeln, kurz ruhen lassen, vom Saft befreien und mit Zucker, Vanillezucker und Zimt abschmecken.
Nach dem Backen mit Puder- und Vanillezucker bestreuen. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!

ZUTATEN (4-5 PORTIONEN)
500 g Spaghetti,
zb. Vollkorn oder andere Nudeln
4 EL Olivenöl
4 EL
Tomatenmark
Ca. 700 ml
Wasser
1 Pr.
Zucker
1 TL Oregano,
getrocknet
1 TL
Petersilie
1 Bund
Basilikum oder 1 TL Basilikum, getrocknet
Etwas Paprikapulver
Salz,
Pfeffer

ZUBEREITUNG
In eine Pfanne
oder einen Topf das Öl geben. Die Spaghetti bei Bedarf einmal durchbrechen,
damit sie in die Pfanne oder in den Topf passen. Nun das Tomatenmark, Zucker,
Oregano, Petersilie, Basilikum, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer zu den
Nudeln in die Pfanne geben. Mit ca. 700 ml Wasser übergießen. Den Deckel
aufsetzen und die Nudelmischung aufkochen. Sobald das Wasser kocht, den Herd
auf mittlere Hitze stellen und einmal durchrühren. Nach ca. 5 Minuten die
Nudeln erneut rühren und weiter kochen lassen.
Falls die
Nudeln noch nicht gar sind, etwas Wasser hinzufügen und einige Minuten weiter kochen.
Ansonsten sollten die Nudeln in ca. 15 Minuten bissfest sein.
Die Nudeln
warm genießen.

Zubereitung:
5 Minuten
Kochzeit:
ca.10-15Minuten
Herd: höchste
und mittlere Stufe

ZUTATEN

1 TasseSchlagsahne

400 gMascarpone

3 ELPuderzucker

1/2 Tassegekochter schwarzer Kaffee

2 ELRum

2 TLKakao

1 Pck.Löffelbiskuits

1/4 TasseMilchschokoladeKakao zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

  1. Sahne, Mascarpone und Puderzucker in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät glatt verrühren.
  2. Kaffee zubereiten und etwas abkühlen lassen. 2 Teelöffel Kakao sowie Rum hinzufügen und umrühren.
  3. Eine geeignete Form bereitstellen. Löffelbiskuits in den Kakao-Rum-Kaffee eintauchen und in die Form legen. Etwas Creme darauf verteilen, wieder mit Löffelbiskuits belegen und diesen Vorgang so lange wiederholen, bis die Creme und Löffelbiskuits verbraucht sind.
  4. Wer etwas mehr Zeit hat, kann einen Biskuitteig zubereiten und statt den Löffelbiskuits verwenden. (Dafür 4 Eier mit 4 EL Zucker schaumig schlagen, 4 EL warmes Wasser, 4 EL Mehl, 1 EL Kakaopulver und 1/2 Pck. Backpulver unterheben und den Teig bei 180 °C ca. 20-25 Minuten backen).
  5. Die Oberseite mit Schokoladenstücken verzieren und mit Kakao bestäuben. Das fertige Tiramisu mindestens 4 Stunden kalt stellen. Guten Appetit!

Zutaten:
Boden:
50 g Kokosraspel
4 Eier
125 g zimmerwarme Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
3 TL Backpulver
Creme:
200 g Himbeeren
14 Kugeln Raffaello
500 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
2 EL Zucker
Deko:
Aprikosemarmelade
Kokosraspel
Raffaelleo-Kugeln
Himbeeren

Boden: Kokosraspel ohne Fett goldbraun rösten und auskühlen lassen.
Eier trennen.
Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
Eigelbe einzeln unterrühren.
Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen und unterrühren.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Teig in eine 26er Springform geben und backen.
Backen:
bei 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 30 Minuten.
Boden auskühlen lassen.
Etwa 1,5 – 2 cm dicken Tortenboden abschneiden und Rest des Bodens zerkrümeln.
Creme: Raffaello-Kugeln zerkleinern.
Sahne mit Sahnesteif und Zucker fest schlagen.
Zuerst gehacktes Konfekt und dann vorsichtig Himbeeren unterheben.
Tortenboden in eine Tortenform geben, Creme darüber geben und glatt streichen.
Tortenform entfernen.
Aprikosenmarmelade erwärmen und Tortenrand damit einstreichen.
Restlichen Bodenkrümel an denTortenrand drücken.
Torte nach Wunsch mit Kokosraspeln, Raffaellos und Himbeeren verzieren.

Hübsch!

Köstlich: süße Raffaellos treffen auf saure Himbeeren!

ZUTATEN (5/6 PERSONEN):

500 g Nudeln
Hähnchenpaprikasoße:
5 EL Öl
500 g Hähnchenbrust
1 Paprika
3 EL Mehl
2 EL Butter
300 ml Milch
100 ml Wasser
2 TL Currypulver
1 TL Basilikum (getrocknet)
1 TL Petersilie (getrocknet)
1 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer
Außerdem:
frische Petersilie oder frisches
Basilikum

ZUBEREITUNG:
Die Nudeln kochen. Die Hähnchenbrust
in kleine Würfel schneiden. Paprika in dünne Scheiben schneiden. In einer
Pfanne das Öl erhitzen und die Hähnchenbrustwürfel auf höchster Stufe anbraten.

Paprika hineingeben und weiterhin braten.

Butter und Mehl hineingeben. Mit einem Schneebesen alles gut verrühren, sobald das Mehl anfängt zu schmelzen die Milch und das Wasser dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren.

Nun die
restlichen Zutaten hinzufügen und 5 Minuten köcheln lassen.

Die gekochten
Nudeln zu der Soße geben und alles umrühren. Weitere 2 Minuten kochen lassen oder die Nudeln in einen Teller geben, die Soße
darauf und mit frischer Petersilie oder Basilikum servieren.

Zubereitung: 20 Min
Herd: höchste Stufe
Kochzeit: ca. 20 Min

500 g Äpfel (entkernt und geschält)
1 EL Zitronensaft
in den Mixtopf geben und 1-2 Sekunden/Stufe 4 auf Sichtkontakt zerkleinern und umfüllen.
Topf säubern und gut trocknen.

Ohne TM: Äpfel klein würfeln oder raspeln

80 g Zucker
einwiegen und 10 Sekunden/Stufe 10 zu Staubzucker mahlen.

Ohne TM: Puderzucker verwenden

1 Ei
1 P. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Zimt
dazu geben und 5 Minuten/Stufe 4 schaumig rühren.

Ohne TM: mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig rühren und restliche Zutaten untermischen

zerkleinerte Äpfel
250 g Mehl
dazu wiegen und 40-50 Sekunden/Stufe 1/Linkslauf unterheben.

Die Masse 1/2 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit
50 Butter
50 g Zucker
6-7 EL Semmelmehl
in einer Pfanne goldbraun rösten.

Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Mit feuchten Händen aus der Apfelmasse mit ca. 10 Knödel formen und im heißen (nicht kochenden!!!) Wasser 10 Minuten gar ziehen lassen.

ZUTATEN (12 STÜCK)
Teig:
2 Eier (Größe M)
125 g Zucker
1 TL Vanillezucker
3 TL Backpulver
1 Pr. Salz
1 TL Zimt
30 g gemahlene
Walnüsse
220 g Mehl
50 ml Sprudelwasser

30 ml Öl

Außerdem:
3 Äpfel
1 TL Zimt
1 TL Zucker

ZUBEREITUNG
Teig: Den
Backofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12
Papierförmchen auslegen. Mehl, gemahlene Walnüsse und Backpulver miteinander
vermischen.Eier, Zucker, Vanillezucker/Vanilleextrakt, Salz und Zimt cremig
rühren. Öl und Sprudelwasser
hinzugeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 2/3 der Äpfel in den Teig geben und verrühren. Den fertigen Teig
mit einem Esslöffel in die Papierförmchen verteilen. Die restlichen Äpfel mit Zimt und Zucker vermengen, diese dann mit Zimt und Zucker vermischen und auf die
Muffins verteilen. Im Backofen für ca. 25 Min. backen. Oder im Kontaktgrill in der Kasserolle bei Stufe 3 ca. 20 Minuten backen. Anschließend Komplett
abkühlen lassen.

Zubereitung: 10 Min.
Backofen: 170°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 25 Min.
Kontaktgrill: Stufe 3 / ca. 20 Min

ZUTATEN (12 STÜCK)
Teig:
2 Eier (Größe M)
150 g Zucker
Etwas
Vanillenextrakt
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz

240 g Mehl (Für Schokomuffins
einfach 40 g Mehl durch 40 g Backkakao ersetzen)
Ca. 5 Toffifees
(gehackt)
80 ml Öl
50 ml
Sprudelwasser
50 ml Milch
Creme:
250 g Mascarpone
200 ml Schlagsahne
3-4 EL Nutella
2 Päckchen
Sahnesteif
Etwas
Vanilleextrakt
Außerdem:
12 Toffifees

ZUBEREITUNG

Den Backofen auf
170°C Oberunterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen
auslegen. Mehl (ggf. Backkakao) und Backpulver miteinander vermischen. Eier,
Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Öl, Milch und Sprudelwasser
hinzugeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Zum Schluss die
gehackten Toffifees unterheben und den fertigen Teig mit einem Esslöffel in die
Papierförmchen verteilen und im Backofen für ca. 25 Min. backen. Anschließend Komplett abkühlen lassen.

Creme:
Mascarpone,
Nutella und Vanilleextrakt kurz cremig rühren. Die Schlagsahne,
Sahnesteifmittel hinzufügen und steifschlagen.
Die Creme in einen
Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zur Weiterverarbeitung in den
Kühlschrank stellen.
Cupcakes mit der
Creme verzieren und jeweils Toffifee auf ein Cupcake setzen.

Zubereitung: ca.
15 Minuten
Backofen: 170°C
Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 25
Minuten