1.

Eigelb 3 Stück • Puderzucker 40 g

Eidotter mit Zucker schaumig rühren.

2.

Kakaopulver 10 g • Wasser 10 ml

Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Kakao und Wasser beimengen.

3.

Eiweiße 3 Stück

Eiweiß steif schlagen.

4.

Weizenmehl griffig 40 g • Backpulver ½ Teelöffel

Den ausgeschlagenen Schnee, Mehl und Backpulver schrittweise in den Teig einrühren.

5.

Butter • Weizenmehl griffig

Das Backblech (18×27 cm) mit Butter einfetten, mit Mehl bestreuen und den zubereiteten Teig darauf gießen.

6.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 12 Minuten backen.

7.

Milch 300 ml • Puderzucker 80 g • Puddingpulver Vanille 37 g • Butter 80 g

Milch zusammen mit Zucker und Puddingpulver (Vanillegeschmack) gut miteinander verrühren und einen dickflüssigen Pudding kochen. Sobald der Pudding fertig ist, Butter einrühren und abkühlen lassen.

8.

Quark weich fein 250 g • Schlagsahne (30-33%) 125 ml

Aufgeschlagene Sahne zusammen mit dem Quark in den Pudding einrühren.

9.

Banane 500 g

Die Bananen schälen, quer durchschneiden und auf gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

10.

Zubereitete Creme darauf schichten und mit der Gabel einen Wellenmuster herstellen. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und erstarren lassen.

11.

Schokolade

Nach dem Ablauf der angegebenen Zeit aus dem Kühlschrank holen, schneiden und zum Schluss mit geschmolzener Schokolade garnieren. Guten Appetit! 

ZUTATEN
Für 15 Stück:
1/2 Pck.
Schmelzkäse
2
Eier, hart gekocht
4
Knoblauchzehen
3 St.
Surimi Sticks

ZUBEREITUNG

Nur 4 Zutaten reichen aus, um diese luxuriös aussehende Vorspeise herzustellen! Nämlich Surimi Sticks, Knoblauch, Eier und Schmelzkäse. Die Kombination dieser Zutaten ist einfach nur fantastisch.
Schmelzkäse mit gepresstem Knoblauch und geraspelten hart gekochten Eiern vermengen. Kugeln aus dem Teig formen.
Die Surimi Sticks fein hacken (oder fein reiben) und die Kugeln darin wälzen.
Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Mit frisch gebackenem, knusprigen Brot oder Brötchen servieren. Für Feiern oder Feste ist diese Vorspeise wie gemacht. Ich empfehle sie ohne Zweifel!

ZUTATEN
500 g
Yufkateigblätter
Füllung:
500 g Fetakäse
Eine Handvoll
klein gehackte Petersilie (Optional)
Milchmischung:
3 Eier
100 ml Milch
100 ml
Sprudelwasser
3 EL Öl
Außerdem:
50 g Butter
Sesam & Schwarzkümmel
(Optional)

ZUBEREITUNG
Käse klein
zerbröseln und Optional mit Petersilie vermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Eier, Milch und Olivenöl vermischen. Zwei Yufkablätter in die Milchmischung
eintunken und auf das Backblech legen verteilen, wenn die Teigblätter zu klein
für das Backblech sind, einfach mehrere Lagen Teigblätter leicht überlappend
nebeneinander legen. Darauf ca. 4 Esslöffel Käsefüllung verteilen. Danach kommt
wieder eine Schicht Yufka, die wieder in die Milchmischung eingetunkt wird. In
dieser Reihenfolge wird der Börek Schicht für Schicht zubereitet bis die
Füllung verbraucht ist. Wichtig ist, das obendrauf eine Yufkaschicht sein muss.
Ich gieße die übriggebliebene Milchmischung am Ende auf den Börek.

Die Butter in
kleine Stücke schneiden und auf dem Börek verteilen. Nach Belieben etwas Sesam
und Schwarzkümmel auf den Börek streuen.
Bei 180°C
mindestens 30 Minuten knusprig braun backen und aus dem Ofen holen. Sofort mit
einem feuchten Küchentuch abdecken. Den Börek in kleine Quadrate schneiden und
servieren.
Zubereitung: ca.
20 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 30
Minuten

ZUTATEN
Für den Teig:
300 g
Kekse (Butterkekse)
150 g
Puderzucker
150 g
Butter
50 g
grob gemahlene/gehackte Walnüsse
50 g
fein gemahlene Walnüsse
2 EL
Kakaopulver
4 EL
Aprikosenkonfitüre
2 EL
Rum
Zum Wälzen:
50 g
Kokosraspeln

ZUBEREITUNG

Die Kekse fein zerbröseln.
Zubereitung des Rezepts Süße Wurst mit Walnüssen, in Kokos gewälzt, schritt 1
Alle Zutaten zu einer homogenen Masse verkneten.
Eine dicke Wurst formen und in Kokosraspeln wälzen.
Zubereitung des Rezepts Süße Wurst mit Walnüssen, in Kokos gewälzt, schritt 2
Zubereitung des Rezepts Süße Wurst mit Walnüssen, in Kokos gewälzt, schritt 3
Kalt stellen und dann in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

ZUTATEN (4-5 PORTIONEN)
500 g Nudeln
300 g Seelachs
1 Zucchini
1-2 rote Spitzpaprika
Eventuell anderes Gemüse wie
Champignons etc.
600-700 ml Wasser
200 ml Schlagsahne
2 EL Öl
1-2 TL Currypulver
1 TL Paprikapulver Edelsüß
½ TL Paprikaflocken
2 TL getrocknete Petersilie
1 TL getrocknetes Basilikum
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG
In einem Topf oder in einer großen
Pfanne das Öl auf höchster Stufe erhitzen, Seelachs dazugeben und anbraten. Mit
einem Kochlöffel, den Seelachs kleinmachen. Das Gemüse klein schneiden zu dem
Lachs geben und einige Minuten mitbraten. Nun das Wasser und die Sahne
dazugeben, Nudeln und dieGewürze dazugeben und den Herd auf mittlere Hitze
stellen. Mit geschlossenem Deckel für ca. 12-15 Minuten kochen und dann
servieren.
Zubereitung: ca. 10 Minuten
Herd: höchste und mittlere Hitze
Kochzeit: Gesamt ca. 20-25 Minuten

ZUTATEN
120 g
Haferflocken
100 g
gemahlene Walnüsse + etwas mehr für die Birne
1
Birne
2
Eier
1
Banane
ca. 150 g
Naturjoghurt
4 EL
Honig
2 TL
Backpulver
Zimt
Edelbitterschokolade

ZUBEREITUNG

Eier und Honig schaumig rühren. Banane und Naturjoghurt hinzufügen. Gut durchschlagen. Zimt, gemahlene Haferflocken und Nüsse sowie zum Schluss Backpulver unterrühren. Nach Geschmack süßen.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben. Birne pürieren, mit gemahlenen Walnüssen vermengen und auf den Kuchen mal hier mal da geben.
Die beiden Schichten mit einem Holzspieß leicht verrühren und in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen schieben. Ca. 45-60 Minuten backen. Den Stäbchentest machen.
Noch warm mit Edelbitterschokolade belegen, diese darauf schmelzen lassen und dann mit dem Teigschaber verstreichen. Wer mag, kann den Kuchen mit Kokosraspeln bestreuen.

ZUTATEN (22-26
CM DURCHMESSER)

Knusperboden:
200 g Cornflakes

50 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln
250 g geschmolzene Schokolade (Vollmilch, Zartbitter,
weiße oder Kakao)

Vanilleeiscreme:
500 g griechischer Joghurt (10% Fettgehalt)
1 Päckchen Paradiescreme-Pulver (Vanillegeschmack)

Erdbeereiscreme:

500 g griechischer Joghurt (10% Fettgehalt)
200 ml Schlagsahne
500 g Erdbeeren

3 Päckchen Sahnesteif
3-5 EL Zucker oder andere Süßungsmittel wie z.B
Agavendicksaft, Honig, Kokosblütenzucker etc.)

Etwas Vanilleextrakt

Erdbeersoße:

200 g Erdbeeren
50 ml Wasser
1 EL Speisestärke
1 EL Zucker oder andere Süßungsmittel

Außerdem:
Erdbeeren, Minze und Johannisbeeren

ZUBEREITUNG
Knusperboden: Cornflakes zerbröseln, Schokolade im Wasserbad
zum Schmelzen bringen und disese zusammen mit den Nüssen zu einem Teig
verkneten. Eine Springform/Tortenring mit Backpapier auslegen und den Teig
gleichmäßig als Boden in die Form drücken und ca. 30 Minuten in den
Gefrierschrank stellen. Bei diesem Rezept kann man sowohl eine kleine
Springform/Tortenring als auch eine größere verwenden. Je kleiner die Form,
desto höher wird die Eistorte.

Vanilleeiscreme: Joghurt zusammen mit dem
Paradiescreme-Pulver steif schlagen und auf den Knusperboden glattstreichen,
erneut für ca. 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Erdbeereiscreme: Schlagsahne mit einem Sahnesteif Päckchen
streifschlagen. Joghurt, mit dem Zucker, zwei Sahnesteif Päckchen und dem
Vanilleextrakt ebenfalls steif schlagen. Die Erdbeeren pürieren und zu der
Masse geben, cremig rühren.
Nun die geschlagene Sahne unter die Masse heben und diese
dann in die Springform füllen und glattstreichen. An dieser Stelle die Creme
probieren, wenn noch Zucker nötig etwas dazu geben, denn die Süße kommt auf die
Erdbeeren an!

Die Torte
nun für mindestens 6 Stunden oder über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Erdbeersoße:
Alle Zutaten mit dem Pürierstab feinpürieren und dann in einem Topf auf
höchster Stufe einige Minuten köcheln lassen, bis die Masse dickflüssig wird.
Etwas abkühlen lassen.

Vor dem
Anschneiden die Torte eine halbe Stunde vorher aus dem Gefrierschrank nehmen
und mit der Erdbeersoße, Erdbeeren, Johannisbeeren eventuell frischen
Minzblättern verzieren und dann genießen.

Die
Erdbeersoße könnt ihr komplett auf die Torte streichen oder beim Servieren
portionsweise auf die Kuchenstücke drüber geben.

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Kühlzeit: mindestens 6 oder
über Nacht

ZUTATEN
1000 ml
Milch
100 g
Zucker
3 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 Becher
saure Sahne
200 g
Butter
300 g
Löffelbiskuits
5
Bananen
1 Dose
Mandarinen
1 Pck.
Vanillezucker
250 ml
Schlagsahne

ZUBEREITUNG

Milch, Zucker und Puddingpulver zu einem Pudding aufkochen. Vom Herd nehmen. In den heißen Pudding die in Stücke geschnittene Butter hinzugeben. Rühren, um die Butter zu schmelzen.
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 1
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 2
Dann 1 Becher saure Sahne und in Stücke gebrochene Löffelbiskuits (oder Eierplätzchen) unterrühren. Die Hälfte der Masse in eine mit Butter gefettete Schüssel geben, verteilen und mit den längs halbierten Bananen belegen. Mandarinen aus der Dose abtropfen lassen und auf den Bananenhälften verteilen.
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 3
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 4
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 5
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 6
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 7
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 8
Zubereitung des Rezepts 15-Minuten-Bananenkuchen ohne Backen, schritt 9
Mit der restlichen Masse bedecken und glatt streichen. Nach dem der Kuchen kalt und fest wird, die mit Vanillezucker steif geschlagene Sahne darauf verstreichen.

ZUTATEN
1 Torte
FÜR DEN BISKUIT
3
Eier
150 g
Zucker
150 g
Mehl
30 g
flüssige Butter
FÜR CREME & TOPPING
9
große Schokoküsse
400 g
Sahne
2 Pck.
Sahnesteif
250 g
Quark

  1. Schritt
    3 Eier
    150 g Zucker
    3 EL Wasser

1

Eine runde Springform(Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiße und den Zucker zu einem stabilen Eischnee schlagen, 3 Esslöffel Wasser hinzufügen und nochmals weiter aufschlagen. Von Hand die Eigelbe in den Eischnee unterheben, schnelle Bewegungen vermeiden damit der Eischnee nicht zusammen fällt.

  1. Schritt
    150 g Mehl
    30 g flüssige Butter
    Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Das Mehl sieben und in 3 Portionen zu in die Eimasse unterheben. Zuletzt die flüssige Butter unterheben und die Masse in die Springform einfüllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Min. backen.
  2. Schritt
    9 große Schokoküsse
    400 g Sahne
    1 Pck. Sahnesteif
    Den Tortenboden aus der Form lösen, auf ein Kuchenrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen. Die Waffeln der Schokoküsse vorsichtig abtrennen und zum Garnieren beiseite legen. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und im Kühlschrank kaltstellen.
  3. Schritt
    Waffeln auf den Kuchen stecken für Schokokusstorte
    FOTO: MARIA PANZER / EINFACH BACKEN
    250 g Quark
    Die abgetrennten Schokoküsse und den Quark mit dem Handrührgerät mit Rührbesen verrühren. Von Hand die Sahne unterheben. Einen Tortenring um den Biskuitboden stellen und die Schokokuss Masse darauf verteilen, ca. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Den Tortenring abziehen und die Waffeln in der Mitte durchschneiden und ringförmig auf der Torte verteilen.

ZUTATEN (50 STÜCK)
2 Eiweiß
100 g
Puderzucker (gesiebt)
200 g
gemahlene Walnüsse
Zimt,
Vanilleextrakt (optional)

Außerdem:
Geschmolzene
Schokoladenkuvertüre
Nutella
Walnüsse

ZUBEREITUNG
Den
Backofen auf 130°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit
Backpapier auslegen. Eiweiß sehr steif schlagen, Puderzucker und eventuell Zimt
und Vanille hinzufügen und weiterhin schlagen. Nun die gemahlenen Walnüsse
unterheben.
Die Masse
in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf das Backpapier spritzen. Ich
habe 50 Haselnuss Große Häufchen gespritzt. Wer keinen Spritzbeutel hat, kann
gerne jeweils ein Teelöffel als Häufchen auf das Backblech geben. Auch kann man jeweils eine halbe Walnuss auf die Häufchen geben.
Im Backofen
für ca. 20 Minuten backen.
Auf Wunsch kann man die Makronen mit Nutella oder geschmolzener Schokolade verzieren. Ich habe einige mit Nutella bestrichen und dann mit einer zweiten Makrone zugeklebt. So hat man Doppeldecker-Nutella Makronen.

Die
Makronen halten sich in einer Luftdichten Keksdose mehrere Wochen frisch.
Zubereitung:
ca.30 Minuten
Backzeit:
ca. 20 Minuten
Backofen:
130°C Ober-/Unterhitze