Gerade leckere Steaks haben es mir ja angetan. Allerdings muss da schon die Qualit√§t stimmen. Jeder der schonmal hochwertiges Rinderfilet gegessen hat, versteht mich sicherlich. Ich finde es immer sehr schade, dass sich so viele mit minderwertigen Lebensmitteln zufrieden geben. Bei mir sind dann eben die Steaks etwas kleiner ūüėČ

Diese Mal habe ich mal etwas aus dem Lowcar-Bereich ausprobiert und ich muss sagen, gerade die Pastinaken-Pommes waren richtig lecker. Auf die Idee bin ich gekommen, da ich ja seit letztem Jahr die Actifry bei mir rumstehen habe. So oft gibt es Frittiertes ja nicht bei uns und da wollte ich sie mal wieder einsetzen, hatte aber auf normale Pommes keinen Appetit.

Zutaten:
4 Rinderfiletsteaks √° 180 g
6-7 getrocknete Tomaten
2 Esslöffel kleine Kapern
3 Esslöffel schwarze Oliven
2 Esslöffel geriebener Parmesan
2 Scheiben Toastbrot
1 Handvoll Basilikumblätter
etwas geriebene Zitronenschale
4 Knoblauchzehen
800 g Pastinaken (waren bei mir 3 St√ľck)
1 Messlöffel Olivenöl
1 Teelöffel getrocknete Kräuter der Provance
Pfeffer, Salz
√Ėl zum Braten

Zubereitung:
Beim Toastbrot die Rinde entfernen und in kleine W√ľrfel schneiden. Die Tomaten, Kapern und Oliven sehr fein w√ľrfeln und mit dem Parmesan und dem Toastbrot vermischen. Das Basilikum fein hacken und mit der Zitronenschale ebenfalls zu der Gratiniermasse geben. Als letztes die Knoblauchzehe sch√§len und 2 St√ľck w√ľrfeln und unter die Masse heben. Alles mit Pfeffer und Salz w√ľrzen.

Die Steaks von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz w√ľrzen und in etwas √Ėl scharf anbraten. Dabei die zwei √ľbrig gebliebenen Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben. Das Fleisch in eine feuerfeste gefettete Form legen und die
Gratiniermasse darauf verteilen und leicht andr√ľcken. Im vorgeheizten
Backofen bei 160¬įC ca. 12 Minuten garen. Dann mit Alufolie abgedeckt
einige Minuten ruhen lassen.

Die Pastinaken sch√§len und in gleichm√§√üige Stifte schneiden. In die Actifry geben, den Me√ül√∂ffel √Ėl und die getrockneten Kr√§uter dar√ľber verteilen und 20 Minuten garen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Author

Write A Comment