Category

Hauptspeisen

Category

ZUTATEN

1 St.mittelgroße Zucchini
1 TLSalz
1/2 TLPfeffer
2 St.Knoblauchzehen
1 St.Ei
100 gReibekäse
4 ELSemmelbrösel

ZUBEREITUNG

  1. Zucchini putzen, waschen und gründlich trocken tupfen. Dann fein reiben, salzen, pfeffern und 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Ausquetschen und vom überflüssigen Saft befreien. Gepressten Knoblauch, ein Ei, Reibekäse (ich habe Gouda genommen) und 4 Esslöffel Semmelbrösel hinzufügen.

  3. Gut miteinander vermengen und kleine Puffer formen. Diese in Semmelbröseln wenden und anschließend im heißen Öl braten.

Mein Blog: Pečení všeho druhu ORIGINAL

ZUTATEN

Für die Puffer:

400 gMehl
150 gJoghurt
1 TLSalz
1 TLNatron
400 gKäse, gerieben
Kräuter (Dill, Petersilie, Koriander)
Butter für die Pfanne

Für die Soße:

200 mlJoghurt
2Knoblauchzehen
Frühlingszwiebeln, gehackt

ZUBEREITUNG

  1. Das Natron in den Joghurt geben und 5 Minuten abwarten. Das Mehl mit Salz vermengen und den Joghurt mit Natron untermischen. Alles zu einem Teig verkneten. Den Teig anschießend in einer Schüssel zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

  2. Den geriebenen Käse mit Kräutern vermengen. Den Teig in 6 gleich große Portionen teilen, jeweils ausrollen und den Käse mit Kräutern darauf geben. Noch einmal ausrollen.

  3. Die Butter in der Pfanne schmelzen und die Puffer jeweils 3 Minuten von beiden Seiten braten.
  4. Die Puffer mit der Joghurt-Soße mit Knoblauch und gehackten Frühlingszwiebeln bestreichen. Guten Appetit!

ZUTATEN

Butter
Zwiebeln
Schinken/Speck
1 kg Nudeln
Majoran
Salz
Pfeffer
2Eier
250 mlSahne
Frühlingszwiebeln
Reibekäse

ZUBEREITUNG

  1. Butter schmelzen, eine klein geschnittene Zwiebel glasig andünsten, Schinken- (oder Speck-) Würfel dazugeben und das Ganze weiter dünsten.
  2. 1 kg gekochte Nudeln, Majoran, Salz, Pfeffer, 2 Eier und Sahne dazugeben und mit erwärmen.

  3. Zum Schluss mit Frühligazwiebeln (oder Petersilie) und mit geriebenem Käse bestreuen.

Quelle: Pečené, varené s Ivou

ZUTATEN

4 St.Hähnchenschenkel oder -brust
3Eier
4 ELsaure Sahne
4 ELMehl
3Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Schnittlauch zum Verzieren
Petersilie
Öl für die Pfanne

ZUBEREITUNG

  1. Hähnchenschenkel oder -brust waschen und ordentlich trocken tupfen.
  2. Das Fleisch vom Knochen befreien, in kleine Stücke schneiden, salzen und pfeffern.

  3. Gepressten Knoblauch, verquirlte Eier, saure Sahne, Petersilie und Mehl dazugeben. Alles zu einer homogenen Masse verrühren.

  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Löffel kleine Puffer machen. Diese von beiden Seiten goldbraun braten.

  5. Je kleiner die Stücke, desto besser können sich die Geschmäcker aller Zutaten verbinden und  die Hähnchenpuffer werden noch schmackhafter und zarter.

ZUTATEN

ca. 300 gSchweinefleisch
1 St.rote Paprikaschote
3 St.Schalotten
3 ZehenKnoblauch
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 ELTomatenmark
2 ELsüße Chilisauce
2 ELWorcester Sauce
etwas Wasser
1 StückchenPorree
1 St.rote Zwiebel

ZUBEREITUNG

  1. Schalotten klein schneiden und glasig anbraten. Gehackten Knoblauch hinzufügen und kurz mit braten. Danach Schweinefleisch-Streifen hinzufügen und von allen Seiten braten. Salzen, pfeffern und die klein geschnittene Paprika dazugeben.
  2. Mit Paprikapulver und Chili bestäuben. Tomatenmark, süße Chilisauce und Worcester Sauce dazugeben. Gut umrühren.

  3. Mit Wasser angießen, aber nur so viel, dass das Fleisch schmoren kann und sich die Geschmäcker aller Zutaten verbinden können. Das Ergebnis soll keine dünnflüssige Soße sein, sondern nur ein „Bindemittel“.
  4. Zum Schluss die in Halbmonde geschnittene rote Zwiebel und Porree-Streifen hinzufügen.
  5. Zu der gewünschten Konsistenz kochen und mit Reis servieren.

Quelle: Vaření a pečení s láskou

ZUTATEN

500 gHähnchenbrust
1Zwiebel
1Ei
3Knoblauchzehen
200 mlSahne
150 gReibekäse
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Die Hähnchenbrust waschen und in kleine Stücke schneiden.

  2. Die Zwiebel klein schneiden und zum Fleisch geben. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Das Ei dazugeben.

  3. Die Auflaufform mit Öl einfetten, ein bisschen Sahne hineingießen und kleine Bällchen aus der Fleisch-Zwiebel-Masse formen und hineingeben.

  4. In vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 °C ca. 10 – 15 Minuten vorbacken.
  5. Die restliche Sahne mit geriebenem Käse und gepresstem Knoblauch vermengen. Nach Ablauf von 15 Minuten mit der Käse-Sahnesoße übergießen und noch 15 – 20 Minuten backen.

Quelle: VK

ZUTATEN

Für den Teig:

400 gKartoffeln (netto)
150 gdoppelgriffiges Mehl
1 St.Ei
1 ELEssig
1 TLSalz

Zum Servieren:

Mohn, gemahlener
Puderzucker
zerlassene Butter

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffeln mit der Schale am Vortag gar kochen. Am Folgetag schälen und fein reiben. Die restlichen Zutaten dazugeben und rasch zu einem elastischen, nicht klebrigen Teig verkneten.
  2. Die Arbeitsfläche leicht mit Kartoffelstärke bestäuben und den Teig halbieren. Beide Teighälften jeweils zu einer Rolle formen und mit einem Tafelmesser in Stücke schneiden. Diese mit der Handfläche zu der gewünschten Form kneten.

  3. Die Kartoffelnudeln im gesalzenen heißen Wasser 5 Minuten kochen (ab dem Zeitpunkt gemessen, wenn sie nach oben steigen). Sanft umrühren, damit sie nicht am Topfboden kleben.
  4. Auf einen Teller geben, mit Mohn und Puderzucker betreuen und mit zerlassener Butter überziehen.

Mein Blog: Vaření s Tomem

ZUTATEN

Für den Teig:

250 gSpeisequark
110 gWeichweizengrieß
1 PriseSalz

Zum Befüllen:

200 gErdbeeren (oder Obst nach Belieben)

Zum Servieren:

200 gQuark
50 gPuderzucker
50 gButter

ZUBEREITUNG

  1. Quark, Weichweizengrieß und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in 8 -10 Stücke schneiden. Erdbeeren mit dem Teig ummanteln.

  2. 15 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Wasser zum Kochen bringen.

  3. Die Knödel in das kochende Wasser geben, mit einem Kochlöffel von dem Topfboden lösen. Wenn sie nach oben steigen, noch 3 Minuten kochen lassen.

  4. Auf die Teller legen und mit Quark, Puderzucker und zerlassener Butter servieren.

ZUTATEN

400-500 gNudeln
2 St.große Zwiebeln
5-6 St.Kartoffeln
Schweineschmalz oder Öl
Paprikapulver, edelsüß
Salz

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und im gesalzenen Wasser weich kochen (sie dürfen auch etwas zerkochen).
  2. Zwiebeln grob schneiden und im heißen Schmalz goldbraun braten. Danach mit Paprikapulver bestäuben (dabei mit dem Paprikapulver nicht sparen, es gibt dem ganzen Gericht den richtigen Geschmack). Umrühren und sofort den Herd ausschalten, sonst wird das Paprikapulver bitter im Geschmack.

  3. Nudeln im gesalzenen Wasser gar kochen.
  4. Die gegarten Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die gegarten Nudeln dazugeben. Zum Schluss die Mischung aus Zwiebeln, Paprikapulver und Schmalz darauf geben und alles gut vermischen.
  5. Nach Bedarf salzen und mit Gewürzgurken servieren. Guten Appetit!

Quelle: Pečené, varené s Ivou

ZUTATEN

1 kgMehl
10 gTrockenhefe
1 ELSalz
0,5 lwarmes Wasser
Öl zum Braten
Knoblauch zum Bestreichen

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Salz dazugeben und umrühren.
    Warmes Wasser hinzufügen. Alles zu einem Teig verarbeiten und an einem warmen Ort aufgehen lassen.

  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.

  3. Den Teig in gleichgroße Portionen teilen, zu Laiben formen und noch gehen lassen.

  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Man braucht viel Öl, die Langos sollen dann im Öl „schwimmen“.
  5. Den Teig nicht mit Nudelholz ausrollen! Die Langos in die Hand nehmen und mehrmals zu einem Kreis ausziehen.
  6. Die Langos im heißen Öl braten und nach einer Weile wenden.

  7. Ein Glas mit 50 ml Wasser auffülen und den Knoblauch hineinpressen.
  8. Nach dem das Langos herausgenommen wird, wird es sofort mit dem Knoblauchwasser bestrichen und gesalzen. Die Langos mit Ketchup, Mayonnaise, saurer Sahne oder Remoulade servieren.

Mein Blog: Recepty akeber